Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

2016 – 2017 verfasste Angela Buschenreiter das Bühnenstück "ANNA" 

 

PREMIERE  und begeistert aufgenommene Uraufführung vor vollem Haus war am   4. November 2017 im CCW Stainach/Ennstal > FOTOS!

 

Weitere Aufführungstermine:

 7.04.2018 Souterraintheater im Café Prückel Kunst im Prückel  Wien 19:30

 19.05.2018  ARGEkultur  Salzburg-Nonntal 19:30

Ein Gastspiel im Süden Österreichs für 2018 in Vorbereitung

 

                  Inszenierung, Regie und Organisation:                    

 Angela Buschenreiter

ensemble: die butterlosen brote - mehr als theater

 

ANNA

Eine Zeitreise von den 30ern bis in die 70er

von Angela Buschenreiter

(darin Fin: © Michael Begaglio)

Anna ist eine Hommage an jene mutigen Mädchen und Frauen, die in der Mitte des 20. Jahrhunderts in die Stadt zogen, um dort neue Wege zu gehen. Annas engagierte Auseinandersetzung mit einer bisher fremden Umwelt steht im Mittelpunkt. Ebenso das Schicksal ihrer Nachkommen und deren Freunde, die von den gesellschaftlichen Umbrüchen der 60er und 70er geprägt wurden, die uns noch heute beschäftigen.

Anna wird 1930 geboren und verlässt mit 14 Jahren den Hof der Eltern. Sie folgt ihrer Vision von einem anderen Leben und geht in die große Stadt. Sie begegnet Frauen, die auch den Mut haben, neue Wege zu gehen und sich Normen zu widersetzen. In einem Vorstadtcafé lernt Anna nicht nur ihren Mann kennen, sie findet dort auch ein Stück Zuhause.

  Der Krieg geht zu Ende, aber seine Wurzeln und Wunden sitzen tief. Schon bald erkennt Anna, dass in der Gesellschaft nicht alle gleich sind. Sie hinterfragt vorherrschende Strukturen und gibt diese Haltung auch an die nächste Generation weiter.

  Die 60er und 70er zeigen sich als bunte Studentenwohngemeinschaft auf der Suche nach dem Sinn des Lebens.

  Was mit einer sehnsüchtigen Vision nach einem besseren Leben in der Großstadt begonnen hat, findet seinen lustvollen Abschluss im Aufbruch einer neuen Generation.

  Anna ist eine Liebeserklärung an das Leben und die Menschlichkeit, die es lebenswert macht.